Anmeldung

Seien Sie dabei, wenn Politik und Wirtschaft am 16. und 17. November 2020 in Berlin über die Energie- und Klimaziele diskutieren – auf Deutschlands wichtigster branchenübergreifender Veranstaltung zur integrierten Energiewende.

Treffen Sie über 1.200 der Top-Entscheider, Experten, Politiker, Unternehmer und Gründer. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

Covid-19 hat alle Bereiche der Gesellschaft vor große Herausforderungen gestellt. Gleichzeitig ist gerade jetzt der branchenübergreifende Austausch zwischen Politik und Wirtschaft zu den neuen Rahmenbedingungen und Herausforderungen der integrierten Energiewende wichtig. Daher findet der diesjährige dena-Energiewende-Kongress erstmalig als hybride Veranstaltung statt. Sie können also sowohl physisch als auch digitalan allen Programmpunkten teilnehmen. Entscheiden Sie selbst, wie Sie am dena Energiewende Kongress 2020 teilnehmen möchten, durch unser angepasstes Ticketsystem.

Oberste Priorität ist für uns natürlich die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten. Daher haben wir auch unter unser Hygienekonzept angepasst. Nähere Informationen zu den Hygienemaßnahmen finden Sie bei den Besucherinformationen.

*Das reduzierte Ticket gilt nur für Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Verwaltung, Vereine und Verbände sowie für Freiberuflerinnen und Freiberufler und Einzelunternehmen der Energiebranche.

Von dieser reduzierten Teilnehmergebühr ausgeschlossen sind privatwirtschaftliche Unternehmensformen (AG, GmbH, KgaA, Ltd. u.ä. Unternehmensformen). Studierende können sich gegen Übersendung einer Bescheinigung der Immatrikulation an veranstaltungen@dena.de vergünstigt anmelden.

Die dena behält sich das Recht vor, die Richtigkeit der Angaben zu prüfen. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

**In Anlehnung an den Deutschen Startup Monitor definieren wir Start-ups nach folgenden Kriterien:
-    Start-ups sind jünger als sieben Jahre
-    Start-ups sind mit Ihrem Geschäftsmodell und/oder Technologie (hoch)innovativ und noch nicht im (Energie-)Markt etabliert
-    Start-ups streben einen signifikanten Mitarbeiter- und/oder Umsatzwachstum an
-    Dürfen kein Tochterunternehmen darstellen
-    Einzel-/Kleinunternehmen, Ingenieurbüros und Freiberufler sind ausgenommen, können sich aber gerne zum reduzierten Beitrag anmelden
-    Unternehmensberatungen o.ä. sind ebenfalls ausgenommen

Interessierte Start-ups senden bitte eine Anfrage an veranstaltungen@dena.de.

Hinweis für Medienvertreter
Bitte beachten Sie die Akkreditierungsregeln für Journalisten (70 K, PDF).
Anfragen richten Sie bitte an presse@dena.de.

Bildquelle Header (v.l.): Paul Langrock | istockphoto/Andrea Fanelli | Paul Langrock